Unsere Katzen werden vor der Vermittlung kastriert, auf FIV und FeLV getestet, gegen Katzenschnupfen, Katzenseuche und Tollwut geimpft, gechipt (inkl. EU-Heimtierausweis) und gegen Parasiten behandelt.

Für unsere griechischen Katzen entstehen uns dadurch grundsätzlich Kosten von rund 130€ pro Katze. Darüber hinaus entstehen weitere Kosten für die medizinische Betreuung, da die meisten der Katzen bei ihrer Auffindung sehr krank sind. Für den Transport nach Deutschland entstehen wiederum Kosten, die Flugkosten von ca. 90€ pro Katze. Um wenigstens einen Teil dieser Kosten, mindestens 220€ pro Katze, die bereits vor der Vermittlung entstehen, rückwirkend abdecken zu können, erheben wir eine pauschale Aufwandsentschädigung. Die sogenannte Schutzgebühr. Diese beträgt für unsere griechischen Katzen 150€.

Für unsere aus Deutschland stammenden Katzen entstehen uns wiederum, neben der leider häufig ebenfalls notwenigen medizinischen Betreuung, grundsätzlich Kosten von 140 – 180€ pro Katze (abhängig vom behandelnden Tierarzt). Allerdings entstehen hier keine Flugkosten. Weshalb die Schutzgebühr für unsere deutschen Katzen 100€ beträgt.

BITTE BEACHTEN SIE:
Leider mussten wir mittlerweile bereits gehäuft die Erfahrung machen, dass gerade Rasse-Mixe, die wir aus deutschen Privatabgaben übernehmen, aufgrund ihres desolaten Gesundheitszustandes gewaltige Löcher in unser Tierarztbudget reißen. Um auch diese Notfelle weiterhin aufnehmen, Gesund pflegen und vermitteln zu können, sind wir leider gezwungen für die betreffenden Tiere unter Umständen höhere Schutzgebühren anzusetzen. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Diese Aufwandsentschädigung deckt längst nicht alle entstandenen Kosten. Um sie jedoch nicht zu hoch werden zu lassen, begleichen wir den Großteil der Behandlungskosten mit Hilfe von Spendengeldern. Würden Sie als Halter all diese nötigen Grundlagenuntersuchungen von ihrem Tierarzt auf eigene Kosten durchführen lassen, wären die Behandlungskosten hierfür wesentlich höher als unsere Aufwandsentschädigung.

Auch wenn die Schutzgebühr also zunächst hoch erscheinen mag, ist sie für Sie als Halter dennoch die günstigere Variante.

Da mit Hilfe dieser Gebühr bereits entstandene Kosten ausgeglichen werden müssen, ist sie in keinem Fall verhandelbar und wird auch nicht zurückerstattet. Die Katzenhilfe Zakynthos e.V. ist ein privater, gemeinnütziger Verein. Wir erhalten keine öffentlichen Zuschüsse und finanzieren unsere Tiervermittlung ausschließlich über Spenden und die Schutzgebühren.

Wenn Sie ein Tier von uns adoptieren, überweisen Sie die Schutzgebühr bitte auf nachfolgendes Konto:

Bankverbindung

Die Schutzgebühr deckt leider lediglich einen kleinen Teil der entstehenden Kosten, daher sind wir dringend auf Spenden und auf Sponsoren für die Flüge angewiesen! Wir bitten Sie daher dringend, uns zu helfen. Werden Sie Flugsponsor!

 

nach oben