Abby – Zuhause angekommen

Kategorie Katzen
Geschlecht Weiblich - kastriert
Alter älter als 3 Jahre
Rasse EKH - Mix
Fell Kurzhaar
Farbe braun grau
Muster getigert
Geburtsdatum 06/2015
Impfen geimpft
Kastriert ja
Besondere Bedürfnisse nein
Hinzugefügt am 20. Juli 2018
Verändert am 13. Oktober 2018

Name: Abby
Geschlecht: weiblich
Geb.-Datum: ca. 06/2015
Kastriert: ja
Rasse: EKH-Mix
Farbe: getigert
Krankheiten/Gesundheitszustand: gesund
Herkunft: Zakynthos
Aufenthalt: Nümbrecht

Status: Endstelle gesucht

Impfstatus: geimpft: Katzenschnupfen, -seuche, Tollwut
Getestet auf FIV / FeLV: ja, beides negativ

Verträglichkeit:
-mit Kindern: ja
-mit Katzen: ja
-mit Hunden: unbekannt
Wohnungshaltung und Freigang: beides möglich
Einzelhaltung möglich: nein

Wenn auch das Schicksal nicht mehr weiter weiß, dann ruft es Marylin auf den Plan. Die kleine Tigerin namens Abby wurde mit Toby und Capone von Arbeitern in Lagana gefunden und kam zu Marylin, welche den Kleinen das Leben rettete.

Die süße Zuckerschnute wurde mit der Flasche groß gezogen und hat sich zu einer freundlichen und liebevollen Katze entwickelt, die nun bereit ist, in die große, weite Welt hinaus zu gehen. Natürlich sollte in ihrem neuen Zuhause bereits ein gleichaltriger Artgenosse sein, wenn dies nicht der Fall ist, so bringt sie gerne Jemanden mit.

Wie ihre Geschwister, ist Abby bereits kastriert und negativ auf Felv und Fiv getestet und reist geimpft mit ihrem EU-Impfpass nach Deutschland.

Abby konnte einen freien Flugplatz ergattern und durfte auf unsere Pflegestelle in Nümbrecht ziehen.

Abby zeigt sich als zurückhaltende, aber überaus freundliche und soziale Katze, weswegen sie gerne zu sozialer, sanfter Katzengesellschaft vermittelt werden kann. Auch wenn sie Ärger lieber aus dem Weg geht, wäre sie mit einer großen Katzengruppe sicher überfordert oder würde dort untergehen. Sie ist keine aufdringliche Katze, sondern begleitet einen einfach beim sauber machen und freut sich, wenn danach Zeit zum kuscheln ist. Auch dabei ist sie nicht aufdringlich, aber man sieht ihr die Freude an, wenn man sie zu sich auf den Schoß holt und sie dort einfach nur liegen und kuscheln darf. Dann wird geschnurrt, was das Zeug hält.

 

Update:

Abby war bereits im letzten Jahr zu einer weiteren Katze vermittelt und man war sehr glücklich mit ihr.

Leider hat Abby die Angewohnheit, recht laut zu maunzen. Das hat die Nachbarn so sehr gestört, dass Abby schweren Herzens an uns zurück gegeben wurde, um weiteren Ärger mit dem Vermieter zu vermeiden.

Auf ihrer Pflegestelle zeigt sie kein übermäßig häufiges Miauen. Man wird natürlich maunzend begrüßt, wenn man den Raum betritt, und ihre Stimmgewalt zeigt sie dort nur, wenn sie hört, dass morgens und abends Futter in der Küche vorbereitet wird. Dann geht es ihr (und allen anderen Katzen) nicht schnell genug und das tun alle lauthals kund.

 

Wenn Abby Ihr Herz erobert hat, füllen Sie bitte unser Anfrageformular aus. Alle Informationen zum Adoptionsablauf finden Sie auf unserer Homepage

 

nach oben