Dorita – eine besondere Katze

Kategorie Katzen
Geschlecht Weiblich - kastriert
Alter älter als 3 Jahre
Rasse EKH - Mix
Fell Kurzhaar
Farbe blau-weiss
Muster gefleckt
Geburtsdatum Unbekannt
Impfen Unbekannt
Kastriert Nein
Besondere Bedürfnisse Nein
Hinzugefügt am 24. Juli 2015
Verändert am 14. Februar 2017

Weihnachten 2014Name: Dorita
Geschlecht: weiblich
Alter/ Geb.-datum: ca 6 Jahre
Kastriert: ja
Rasse: griechische Kurzhaar
Farbe: weiß-grau
Krankheiten/ Gesundheitszustand: gesund
Herkunft: Zakynthos, Griechenland
Aufenthalt: Zakynthos, Griechenland
Status: Pate/in, Endstelle gesucht
Flugsponsor: Birgit F. tausend Dank dafür!


Verträglichkeit:
-mit Kindern: gut
-mit Katzen: unproblematisch
-mit Hunden: unbekannt


Wohnungshaltung/ Freigang: Freigang in ruhiger Umgebung
Einzelhaltung möglich: ja, evtl. gut mit jüngerer Katze

 

Beschreibung:

Doritas ganzes Schicksal, soweit wir es kennen, können Sie hier nachlesen.
Wir hoffen sehr, dass wir ihr bald ein schönes Zuhause vermitteln können. Dorita ist nicht anspruchsvoll, weil sie das aus ihrem bisherigen Leben nicht kennt. Was nicht bedeutet, dass sie sich nicht verwöhnen lässt. Im Gegenteil, Dorita ist trotz ihres Streunerlebens erstaunlich menschenbezogen und eine sehr liebe Katze. Sie lässt sich gerne streicheln, gibt Köpfchen und schnurrt und tretelt dabei. Wir gehen auch davon aus, dass man sie, wenn das Eis gebrochen ist, auf den Arm nehmen kann. So geschieht es derzeit bei Marilyn auf Zakynthos und natürlich werden wir Dorita und ihr Sozialverhalten weiter beobachten und darüber berichten.
Bislang hat sie mit den anderen Streunerkatzen friedlich zusammengelebt und auch das angebotene Futter geteilt, am Hotel aber war sie Einzelkatze. Wie es sich bei Marilyn verhalten wird, müssen wir in den nächsten Wochen sehen. Von ihren nach Deutschland vermittelten Katzenkindern wissen wir, dass alle drei ein ganz tolerantes Sozialverhalten an den Tag legen. Das nehmen wir auch bei Dorita an.
Sie hat nach erfolgter OP nicht mehr viele Zähne, daher freut sie sich über Nassfutter, da sie oftmals Essensreste bekommen hat, kennt sie echtes Fleisch und nicht jedes (ganz) billige Dosenfutter trifft ihren Geschmack.
Dorita wurde Ende Januar 2014 negativ auf FIV und FeLV getestet und ist seit 2012 bereits kastriert. Ihre Nickhäute sind manchmal von innen her ein wenig eingezogen … Allerdings haben wir den Eindruck, dass dies schlimmer war, bevor sie ihre regelmäßigen Wurmkuren erhalten hat. Ein nicht unbekanntes Symptom bei Wurmbefall. Natürlich wird sie in den nächsten Monaten weiter auf Parasiten behandelt, so dass sie ab Mai, wenn AirBerlin die Insel wieder anfliegt, gesund und ‚sauber‘ in ein neues Zuhause ziehen kann.

 

nach oben