Philian – dieser Name bedeutet: gefunden um geliebt zu werden

Kategorie Bereits in Deutschland
Geschlecht Männlich
Alter unter 1 Jahr
Rasse EKH - Mix
Fell Kurzhaar
Farbe getigert mit weiss
Muster getigert
Geburtsdatum 05/2018
Impfen geimpft
Kastriert nein
Besondere Bedürfnisse nein
Hinzugefügt am 9. September 2018
Verändert am 19. September 2018

Name: Philian
Geschlecht: männlich
Geb.-Datum: ca. 05/2018
Kastriert: nein
Rasse: EKH-Mix
Farbe: weiß-getigert
Krankheiten/Gesundheitszustand: gesund
Herkunft: Zakynthos
Aufenthalt: Stuttgart

Status: Endstelle gesucht
Flugsponsor : gefunden
Impfstatus: geimpft: Katzenschnupfen, -seuche, Tollwut
Getestet auf FIV / FeLV: sobald er alt genug ist

Verträglichkeit:
-mit Kindern: ja
-mit Katzen: ja
-mit Hunden: unbekannt

Wohnungshaltung und Freigang: beides möglich
Einzelhaltung möglich: nein

 

Im August 2018 meldete sich eine Touristin bei uns, dass an einem Feldweg bei Vassilikos ein kleines scheues Kätzchen sitzt und erbärmlich weint. Offensichtlich wurde der Kleine von seiner Familie getrennt und saß nun bereits seit einigen Tagen verängstigt und mutterseelenallein an ein und derselben Stelle, nach seiner Mutter und seinen Geschwistern rufend.

Aufmerksame Menschen haben ihn dort gehört, aber er war zu scheu, als dass sie ihn sofort hätten einfangen können. Über mehrere Tage hinweg versuchten sie, sein Vertrauen zu gewinnen aber es reichte einfach nicht, um ihn zu greifen. So bat man uns um Hilfe und wir konnten zumindest schon einmal einen Kontakt herstellen zu einer Unterstützerin des Tierschutzes, mit deren Hilfe er eingefangen werden konnte. Die umsichtigen Finderinnen sind dann auch erstes mal zu einer Tierärztin in der Hoffung, die würde weiterhelfen. Dort wurde er gleich mal komplett reisefertig gemacht, was uns nur die Köpfe schütteln lies. Ein 6-wöchiges Kitten gegen Tollwut zu impfen ist grob fahrlässig. Unnötig zu sagen, dass dies NICHT durch den Tierarzt UNSERES Vertrauens erfolgte … Aufnehmen könne man das Kitten aber dort nicht und wüßte auch niemanden. Tja super, so geht es in der Hochsaison ja nun mal leider JEDEM Tierschützer auf der Insel. Aber ein Kitten einfach wieder zurück in die Pampa zu setzen, sowas ist ja nun auch keine Lösung.

Außerdem gab es da ja noch Lina, die wegen ihrer Schnittverletzung am Bauch und mangels gleichaltriger Gesellschaft alleine in einen Quarantäne-Käfig saß. Und wo für ein Kitten Platz ist, passt halt auch noch ein zweites dazu.

Damit ist aber auch schon klar, dass die beiden, Phil und Lina, die übrigens am 8. September dann auf ihre Pflegestelle ausgereist sind, gerne zusammen bleiben würden, da sich sich als gutes Team entwickelt haben.

Altersgemäß sozial und verspielt zeigen sie sich und wie alle unsere Vermittlungskatzen sind sie gute Teamplayer die schnell lernen, wo ihr Platz ist. Unnötig zu sagen, dass Katzenkinder naturgegeben ein Klo aufsuchen und auch ansonsten durch und durch reinlich sind.

Wer also zwei unkomplizierten und gesunden Jungkatzen ein neues Zuhause geben möchte, darf gerne unser Anfrageformular ausfüllen. Alle Informationen zum Adoptionsablauf finden Sie ebenfalls auf unserer Homepage.

nach oben